Sebastian Trimpe zum Professor an der RWTH Aachen ernannt

01.05.2020
Professor Trimpe steht vor einem Roboter Urheberrecht: © Junker / MPI-IS  

Sebastian Trimpe wurde zum Professor (W3) an der Fakultät für Maschinenbau der RWTH Aachen ernannt. Gemeinsam mit seinem Team baut Prof. Trimpe das neue Institut für Data Science im Maschinenbau (DSME) auf, das er leitet.Das neue Institut konzentriert sich auf Grundlagenforschung an der Schnittstelle von Data Science und Ingenieurwissenschaften. Die Forscher entwickeln neue Theorien und Algorithmen im Bereich des maschinellen Lernens, der Regelungstechnik und der cyberphysikalischen Systeme und wenden ihre Erkenntnisse in innovativen Testbeds und Kooperationen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an. In der Lehre vermitteln Prof. Trimpe und sein Team Grundlagen der Informatik und Data Science für Ingenieure sowie modernste Techniken in diesen Disziplinen. Das neue Institut bietet auch stark forschungsorientierte Studentenprojekte und -kurse an, beispielsweise zum aufkommenden Thema der lernbasierten Regelung.Bevor Sebastian Trimpe an die RWTH Aachen kam, war er als Max-Planck-Forschungsgruppenleiter (W2) am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme (MPI-IS) in Stuttgart tätig, wo er die Gruppe Intelligent Control Systems leitete. Bis Anfang 2021 wechselt seine MPI-IS-Gruppe nach Aachen und setzt ihre Forschungsaktivitäten am DSME fort.